Österreichs Bundesheer

facebook-button

Neue Ausrüstung für den Einsatz

Götzendorf, 20. Juli 2005  - Für den Einsatz in Afghanistan wird neu beschaffte Ausrüstung eingesetzt: Dem Schutz der Soldaten dient das Allschutzfahrzeug Dingo 2. Durch den neuen Kampfanzug für den Einsatz in heißen Klimazonen (Hot Wheather Clothing - HWC), wird der Erhaltung der Kampfkraft Rechnung getragen.

Allschutz - Fahrzeug Dingo 2:

Der Dingo der Münchner Firma Krauss-Maffei Wegmann wird den Schutz der österreichischen Soldaten in Auslandsmissionen erhöhen. Der allradgetriebene "Dingo 2" hält einem Beschuss durch moderne Handfeuerwaffen stand, schützt vor Artilleriesplittern sowie vor Personen- und Panzerabwehrminen. Das Fahrzeug ist hochmobil und kann bis zu acht voll ausgerüstete Soldaten aufnehmen.

Hot Wheather Clothing:

Eine erhöhte Körpertemperatur beeinträchtigt die Gesundheit, Leistungsfähigkeit und damit auch die Kampfkraft. Die Bekleidung in Einsatzräumen mit hohen Temperaturen muss daher verschiedene Kriterien erfüllen:

  • Abtransport des Schweißes in aussenliegende Schichten unter Beibehaltung einer trockenen Schicht an der Haut.
  • Erhaltung eines entsprechenden Mikroklimas an der Hautoberfläche durch gute Luftzirkulation
  • Schutz vor Überhitzung bei direkter Sonnebestrahlung
  • Tragekomfort
  • Geringer Aufwand bei der Reinigung

Im Rahmen umfangreicher Studien und Erprobungen wurden neue Stoffe und Schnitte entwickelt und produziert. Die Bekleidung entspricht damit international dem neuesten Stand der Technik.

Ein Bericht der Redaktion Streitkräfteführungskommando

Allschutzfahrzeug "Dingo 2". Foto: Krauss-Maffei Wegmann

Allschutzfahrzeug "Dingo 2". Foto: Krauss-Maffei Wegmann

Hot Weather Clothing

Hot Weather Clothing

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt