Österreichs Bundesheer

facebook-button

Heeresmeisterschaften 2006 - Fotogalerien

  • Die Abschlussfeier mit den Siegerehrungen Thumbnails ansehen Fotostrecke ansehen
    Im Biathlonstadion Hochfilzen fand Donnerstagnachmittag die Abschlussfeier mit den Siegerehrungen der einzelnen Klassen statt. Geehrt wurden aber auch die sportlich erfolgreichsten Verbände des Bundesheeres im Jahr 2005. Rekrut Wimberger erhielt für seine herausragenden Leistungen den Ehrenpreis der Landstreitkräft durch Generalleutnant Entacher.
  • Der militärische Patrouillenlauf Thumbnails ansehen Fotostrecke ansehen
    Die Patrouille stellt die Königsdisziplin der Bewerbe einer Heeresmeisterschaft dar. Ausgestattet sind die Mannschaften auschließlich mit militärischer Ausrüstung. Gute Kondition, hervorragendes Schießvermögen, vor allem aber Teamgeist sind die wichtigsten Voraussetzungen für diesen Bewerb.
  • Der Staffelbewerb Thumbnails ansehen Fotostrecke ansehen
    4er-Teams, Massenstart, 2x2,5 km schwierige Loipe, 3 Schuss auf 50 m mit dem Sturmgewehr, je Fehlschuss eine Strafrunde, Kampf Sportler gegen Sportler. Die Taktik spielt in der Staffel eine wichtige Rolle: Wann lasse ich meinen stärksten Läufer laufen? Wie stellen die Anderen auf? Spannung bis zum Ende, oft entscheidet das letzte Schießen oder der Zielsprint über Sieg oder Niederlage.
  • Der Triathlon Thumbnails ansehen Fotostrecke ansehen
    Auftaktbewerb der Heeresmeisterschaft 2006 in Hochfilzen ist der Triathlon. Er setzt sich aus den Teilbewerben Riesentorlauf und Biathlon zusammen. Geschossen wird mit dem Bundesheer-Sturmgewehr. Im Biathlon wird ebenfalls ein Meister ermittelt - nicht jedoch im Teilbewerb Riesentorlauf.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt