Österreichs Bundesheer

facebook-button

Körperliche und geistige Fitness als Voraussetzung

Sowohl vom Offiziersbewerber als auch vom Offizier selbst wird funktions- und verwendungsunabhängig eine psychische und physische Basisfitness verlangt. Aus naheliegenden Gründen veröffentlichen Dienstgeber - so auch das Bundesministerium für Landesverteidigung - ihre psychologischen Auswahlverfahren nicht. Sie können jedoch der unten stehenden Tabelle die alters- und geschlechtsabhängigen physischen Leistungsparameter, die im Rahmen der Offizierslaufbahn von Ihnen erwartet werden, entnehmen:

MÄNNER FRAUEN
Alter 2400m Lauf Liegestütz 2400m Lauf Liegestütz
18 - 29 11:30 25 12:30 15
30 - 34 12:00 23 13:00 13
35 - 39 12:30 21 13:30 11
40 - 44 13:00 19 14:20 9
45 - 49 13:30 17 15:20 7
50 - 54 14:10 15 16:30 5
55 - 59 14:50 13 17:50 3
60 - 65 15:40 11

Funktionsspezifische Fitness

Bestimmte Ausbildungsgänge und Verwendungen im Bundesheer erfordern eine funktionsspezifische Fitness, deren Parameter mitunter höher als jene der Basisfitness sind. Denken Sie zum Beispiel an die Ausbildung zum Militärpiloten und die Verwendung als Militärpilot im Luftraumüberwachungsdienst.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt