Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Bundesheer auf Twitter

Das Camp

23. Juni 2015 - 

Hinter einem erfolgreichen Einsatz von Luftfahrzeugen stehen Wartung und Instandsetzung, Versorgung, Führungsmittel und IT, sanitätsdienstliche Betreuung, Infrastruktur für Befehlsausgaben, Zugang zu geophysikalischen Daten und vieles andere mehr. Alle diese Dienste werden im Camp, das die gesamte Bodenorganisation umfasst, bereit gestellt.

Die dafür notwendige Fahrzeugkolonne ist beachtlich: Drei Hakenladesysteme zum Transport der sechs Container, drei Kleinbusse, eine Pritsche und zwei PKW machten sich auf den rund eintausend Kilometer langen Weg nach Italien.

Die Packliste lebt von Erfahrungen

Der Laderaum ist bemessen: 10 Stromerzeuger, eine Hubschrauberwaschanlage, Hubschraubertransportkarren, Klimageräte, klimatisierbare Kommandozelte, Stromversorger zum Herstellen der Bordspannung bei Wartungen, Turbinenwaschanlage, Gefechtsstandausrüstung, Beleuchtungssätze, Satellitenkommunikation und IT-Arbeitsplätze wurden transportsicher verstaut.

Camp selbst errichten und betreuen

Kleine Kontingente wie das österreichische müssen während der Übung "Italian Blade" ihr Camp selbst errichten und betreiben. Die dazu notwendigen Fertigkeiten sind daher durch das Team mit zu bringen, das Personal besteht daher zum Beispiel aus Elektrikern, Klimatechnikern und Containerpackern.

Erfahrung macht sich bezahlt

"Die Erfahrungen aus den vergangenen vier Jahren machen sich bezahlt und das Engagement des Teams ist beispielhaft", sagt der verantwortliche Versorgungsoffizier Major Wolfgang Lachner.

Der Zeltaufbau erfordert Teamwork. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Der Zeltaufbau erfordert Teamwork.

Alles ist transportsicher verstaut. Luftpolster schützen das Frachtgut. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Alles ist transportsicher verstaut. Luftpolster schützen das Frachtgut.

Die Platzwahl für die Container trifft der Versorgungsoffizier. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die Platzwahl für die Container trifft der Versorgungsoffizier.

Major Wolfgang Lachner kooordiniert die Arbeiten. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Major Wolfgang Lachner kooordiniert die Arbeiten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit

Hinweisgeberstelle