Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Bundesheer auf Twitter

Feierliche Angelobung zur 25-Jahr-Feier der Standschützen-Kaserne

Innsbruck, 19. Mai 2011  - Im Rahmen ihrer Angelobung sprach Nationalrat Hermann Gahr Folgendes zu den 300 Rekruten des Stabsbataillons 6: "Sie, die sich nun entschlossen haben ihren Grundwehrdienst als Soldaten zu absolvieren, befinden sich hier in einer Kaserne, welche seit 25 Jahren einen Teil des Schutzes und der Hilfe des Bundesheeres in Tirol darstellt."

Ehrengäste

Nicht nur Nationalrat Gahr, sondern unter anderen auch Innsbrucks Bürgermeisterin Christine Öppitz-Plörer, Tirols Rot-Kreuz-Präsident Reinhard Neumayr und Sicherheitsdirektor Hans Ebenbichler zeugten durch ihre Anwesenheit den zu Grundwehrdienern und der Kaserne ihren Respekt.

Dienst an der Heimat

Das Bundesheer wurde von Tirols Militärkommandant Generalmajor Herbert Bauer und dem stellvertretenden Kommandanten der 6. Jägerbrigade, Oberst Johann Gaiswinkler, vertreten. Bauer stellte in seiner Ansprache fest, dass Grundwehrdiener ihren Dienst der Heimat und dem österreichischen Volk widmen, also der Gemeinschaft und den gemeinsamen Werten sowie der Demokratie, der Sicherheit und der Freiheit des Landes.

Geschichte der Standschützen

Das Frühlingswetter hatte viele Verwandte und Bekannte der jungen Soldaten in die Kaserne gelockt. Isabelle Brandauer, die Leiterin des neuen Tirol-Panoramas, referierte über das 500-jährige Jubiläum des Tiroler Landlibells, das seit dem 15. und 16. Jahrhundert als Grundlage für die Standschützen gilt, und stellte so den Konnex zum Bundesheer des 21. Jahrhunderts und dem Jubiläum der Standschützen-Kaserne her.

Ein Bericht der Redaktion Milit├Ąrkommando Tirol

300 Soldaten leisteten ihr Treuegelöbnis in der Kaserne.

300 Soldaten leisteten ihr Treuegelöbnis in der Kaserne.

V.l.: Bürgermeisterin Öppitz-Plörer, Nationalrat Gahr, Oberst Gaiswinkler und Generalmajor Bauer mit den Rekruten.

V.l.: Bürgermeisterin Öppitz-Plörer, Nationalrat Gahr, Oberst Gaiswinkler und Generalmajor Bauer mit den Rekruten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit

Hinweisgeberstelle