Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Bundesheer auf Twitter

Brigademeisterschaften der "Dritten" mit neuen Bewerben

Mautern, 14. Juli 2011  - Von 11. bis 14. Juli fanden die diesjährigen Brigademeisterschaften der 3. Panzergrenadierbrigade in der Raab-Kaserne statt. Über 200 Soldatinnen und Soldaten aus den Verbänden der 3. Panzergrenadierbrigade stellten sich dabei den anstrengenden Wettkämpfen.

Die neuen Bewerbe

Die neuen Bewerbe, wie den Panzer/Panzergrenadiertriathlon und die "Pionier-Challenge", stellten höchste Herausforderungen an die über 200 Teilnehmer.

Besonders beim Panzer/Panzergrenadiertriathlon wurden die Wettkämpfer gefordert. So mussten die Teams einen schwierigen Hindernisparcour in voller Kampfausrüstung absolvieren, um anschließend mit gegenseitiger Hilfe die Hindernisbahn in ihrer gesamten Länge zu überwinden.

Der nächste neue Bewerb war die "Pionier-Challenge". Dabei mussten die Teilnehmer mit dem Pionierboot über die Donau rudern, einen 150 Kilogramm schweren Baumstamm 300 Meter weit tragen, einen Lastkraftwagen 50 Meter weit ziehen und den Kremser Behördenhafen durchschwimmen. Neben den neuen Bewerben wurde zusätzlich ein Fußball- und Beachvolleyballturnier sowie ein Berglauf und ein 400-Meter-Staffellauf durchgeführt. Beim Berglauf mussten auf fünf Kilometern 400 Höhenmeter bewältigt werden.

Teamgeist, Kameradschaft und Fairness

Alle Teilnehmer der Brigadewettkämpfe zeichneten sich durch Teamgeist, Kameradschaft und Fairness aus und überzeugten mit hervorragenden Leistungen, die Botschaft "Gemeinsam zum Erfolg" im Soldatenalltag und im Sport konnte klar transportiert werden.

Ein Bericht der Redaktion 3. J├Ągerbrigade

Die Teilnehmer mussten den Behördenhafen in Krems durchschwimmen.

Die Teilnehmer mussten den Behördenhafen in Krems durchschwimmen.

Am Wasserübungsplatz Krems zogen die Soldaten einen LKW.

Am Wasserübungsplatz Krems zogen die Soldaten einen LKW.

Auch der Brigadekommandant, Brigadier Wessely, nahm am Wettkampf teil.

Auch der Brigadekommandant, Brigadier Wessely, nahm am Wettkampf teil.

Stolz nahmen die Siegerinnen und Sieger ihre Pokale und Medaillen entgegen.

Stolz nahmen die Siegerinnen und Sieger ihre Pokale und Medaillen entgegen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit

Hinweisgeberstelle