">

Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Bundesheer auf Twitter

Flüchtlingshilfe - Presseaussendung

300 Soldaten im sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatz in Kärnten =

Seit Samstag, 17. Oktober 2015, werden die Grenzkontrollen in Kärnten aufgrund der zu erwartenden Flüchtlingsströme mit weiteren 200 Soldaten verstärkt. Insgesamt stehen damit für den gemeinsamen Assistenzeinsatz mit der Polizei vom Wurzenpass bis Lavamünd 300 Soldaten sowie für die Unterstützungsleistungen weitere 50 Soldaten zur Verfügung.****

In Kärnten stehen seit Samstagabend 20.00 Uhr gemeinsam mit den Exekutivbeamten insgesamt 300 Soldaten im sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatz. Die zugeführten Kräfte aus Oberösterreich, der Steiermark und Osttirol werden mit den Kameraden aus Kärnten neben permanenten Kontrollen an den Grenzübergängen auch weiterhin gemeinsame Streifen mit der Polizei und die Überwachung des Angeländes durchführen.

Weiters befinden sich rund 450 Soldaten des Jägerbataillons 25 aus Klagenfurt noch immer an der burgenländischen Grenze sowie am Salzburger Hauptbahnhof im Einsatz.

Neben der Zusammenarbeit mit der Polizei an der Grenze ist nach wie vor auch die Verpflegung der Flüchtlinge das Schwergewicht der Unterstützungsleistung für das Innenministerium in Kärnten.

Das Militärkommando Kärnten hat bis jetzt rund 32.000 Portionen in der Zentralküche in der Windisch-Kaserne in Klagenfurt zubereitet, transportiert und gemeinsam mit dem Roten Kreuz in den Transitquartieren in Kärnten ausgegeben.

Rückfragen und Kontakt:
Militärkommando Kärnten
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und
Kommunikation/Presse
Tel.: +43 664-622-4304
mailto:presse.kaernten@bmlvs.gv.at

Schluss (nnnn)

Presseaussendung vom 18. Oktober 2015

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit

Hinweisgeberstelle