Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Bundesheer auf Twitter

Übung "Viking 08" geht zu Ende

14. November 2008 - 

Hervorragende Kritik gab es für die Soldaten der 7. Jägerbrigade, die unter der Führung von Oberst Gerhard Mereiter an der multinationalen Stabsübung "Viking 08" teilgenommen haben. Nicht nur von österreichischer Seite, sondern besonders auch von den Veranstaltern der Gesamtübung kam viel Lob: Die Schweden zeigten sich vor allem von der Professionalität, mit der in Österreich gearbeitet wurde, beeindruckt.

Englisch als Arbeitssprache

Auch in der Kommunikation (die Arbeitssprache während der Übung war Englisch) gab es nicht die geringsten Probleme - ein Beleg für die ausgezeichnete Sprachausbildung im Bundesheer.

Vernetztes Üben

Weil sich die gesamte auf Ceomputersimulationen und vernetzte PC-Netze abstützte, war der technische Aufwand enorm. Nach anfänglichen Abstimmungsproblemen, die jedoch rasch behoben wurden, funktionierten die Systeme dann ausgezeichnet. Ein Umstand, der wesentlich zum Gelingen der Übung beitrug.

Übungsende

Am 13. November wurde um 16:30 Uhr am steirischen Truppenübungsplatz Seetaler Alpe das Übungsende verkündet. Am Freitag reisten die Teilnehmer zurück in ihre Heimatländer und die österreichischen Soldaten begannen mit dem Abbau der Übungs-Infrastruktur.

Gute Stimmung

Besonders auffällig war die gute Stimmung während der gesamten Übung. Bei 250 Teilnehmern aus neun Nationen ist dies nicht selbstverständlich. Immerhin arbeiteten die Soldaten auf engstem Raum zusammen, bei einer täglichen Arbeitsbelastung von etwa 14 Stunden.

Oberst Gerhard Mereiter kommandierte die Teilnehmer der 7. Jägerbrigade. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Oberst Gerhard Mereiter kommandierte die Teilnehmer der 7. Jägerbrigade.

Generalleutnant Günter Höfler, 2.v.r., besuchte die übenden Soldaten. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Generalleutnant Günter Höfler, 2.v.r., besuchte die übenden Soldaten.

Höfler begrüßt belgische Teilnehmer der Übung. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Höfler begrüßt belgische Teilnehmer der Übung.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit

Hinweisgeberstelle